> COMMUNITIES > Presse >
Communities
Zurück zur Übersicht Pfeilicon

Pressemitteilung

Pressemitteilung 15/2012

Bull Escala: Seit 20 Jahren eine feste Größe im UNIX®-Markt

Eine intensive technische Zusammenarbeit und der Austausch auf Augenhöhe sind die Basis der mittlerweile 20-jährigen OEM-ähnlichen Partnerschaft von Bull und IBM. Die daraus hervorgegangenen regelmäßigen Innovationen, allen voran bei der Virtualisierung, haben wesentlich zum AIX®-Ökosystem beigetragen.

Köln/Paris, 5. Dezember 2012 – Heute zählt Bull Escala auf Basis der POWER®- und AIX®-Technologie zu den marktführenden Serverplattformen für das UNIX®-Betriebssystem. Damit ist das System heute die heute die Benchmark-Plattform für IT-Abteilungen, die kritische Umgebungen mit höchster Ausfallsicherheit realisieren und dabei alle Vorteile der Virtualisierung wie Ressourcenoptimierung und Kostensenkung nutzen wollen. Zahlreiche Anwender anderer UNIX-Derivate haben sich aus Überzeugung in den letzten Jahren für eine Umstellung auf Bull Escala und AIX entschieden.

Kompetenzzentrum von Bull in Grenoble liefert wertvolles Know-how

Im Zuge der engen Zusammenarbeit mit IBM hat Bull in den vergangenen 20 Jahren einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung von AIX geleistet. In der Folge konnte Bull Kompetenzzentren für AIX-Umgebungen aufbauen, die direkt für Kunden zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel das Bio Demo Center in Grenoble, in dem die Leistungsfähigkeit der Technologie praktisch demonstriert werden kann. So können Kunden ihre Konsolidierungs- und Virtualisierungsprojekte nicht nur besser planen sondern vor allem effektiver realisieren.

Langjährige Bull Escala-Anwender bestätigen Performance

Achim Flanhardt, Hauptabteilungsleiter IT-Systeme bei der Barmenia Krankenversicherung a. G. fasst zusammen: „Wir pflegen eine langjährige und enge Partnerschaft mit Bull und deren Consulting-Teams. Bull Escala ist eine leistungsstarke und flexible Plattform für Virtualisierung. Dank der einfachen Administration und der von Bull entwickelten Hochverfügbarkeitslösung ARF trägt sie dazu bei, unsere IT-Kosten zu senken.“

Dr. Bernhard Rohde, CIO bei der Mauser Group in Brühl ergänzt: „IBM und Bull investieren in die Zukunft der Power-Technologie. Wir haben uns für Bull Escala entschieden, weil diese Plattform im Vergleich zu anderen UNIX-Plattformen für uns ein Optimum hinsichtlich Performance, Verfügbarkeit und Lizenzkosten darstellt.“

Jürgen Bartling, CIO der Sonepar Deutschland GmbH, benötigt für die kritischen Anwendungen und den Webshop des Unternehmens eine absolut stabile Umgebung: „Dank der hochmodernen Virtualisierungs- und Sicherheitsfunktionen der Bull Escala-Plattform verfügen wir über flexible und hochverfügbare Systeme, die einfach zu managen sind.“

Bull ist stolz darauf, das breit gefächerte Know-how seiner technischen Experten im Bereich kritischer Umgebungen zur Optimierung von AIX auf der Basis der POWER-Technologie erfolgreich einsetzen zu können“, sagt  Gert-Lothar Leonhart, Geschäftsführer von Bull in Deutschland. „Dieser inhärente Mehrwert verschafft unseren Kunden komplexe, sichere Infrastrukturen, die höchsten Anforderungen an die Service-Delivery gerecht werden. Den hohen Standard werden wir auf jeden Fall in Zukunft beibehalten.“

Weitere Informationen: www.bull.de
Bildmaterial unter http://bit.ly/RyuuIk

:      

Sharebar-BildPrint page.Send page.Share on Facebook.Share on Linkedin.Share on Viadeo.Share on Technorati.Share on Digg.Share on Delicious.Bookmark this page on Google.Share on Windows Live.Share on Twitter.Sharebar-Bild

Follow us on Twitter!

Pressekontakt

Bull (Schweiz) AG

Wallisellerstrasse 116

8152 Opfikon

 

Paul Wertli

Tel: 043/455-8109

Fax: 043/455-8099

presse@bull.ch

 

Peter Ammann

Tel: 043/455-8094

Fax: 043/455-8099

presse@bull.ch